Mustermix- so kombinieren Sie trendige Prints richtig!

18 Nov Mustermix- so kombinieren Sie trendige Prints richtig!

In Ihrem Kleiderschrank gibt es fast nur einfarbige Kleidungsstücke? Setzen Sie dem ein Ende und erfinden Sie Ihren Stil ganz neu. Mut zum Mustermix lautet das Stichwort.

 

Dabei steht nicht die Silhouette im Vordergrund, sondern die Farbauswahl. Karo- und Blumenmuster oder Punkte zu kombinieren, ist eine gute Möglichkeit, um Ihre Garderobe interessanter zu gestalten. Wie Sie aufregende Kombinationen schaffen und Ihrem Typ dabei treu bleiben, erfahren Sie hier.

 

Für Einsteiger:

Wählen Sie für die Anfängervariante zwei Muster, die mindestens eine Farbe gemeinsam haben. Farben wieder aufzugreifen, sorgt für ein harmonisches Bild und vereint die Muster miteinander, anstatt sie voneinander zu trennen.

Wenn Ihre Lieblingsfarbe zum Beispiel Blau ist, experimentieren Sie mit einer blauen Streifenbluse und einer gemusterten blauen Hose.

Am häufigsten wird der Mix aus Blumenprint und Streifen gewählt, denn Streifen sind neutral und lassen sich zu allem kombinieren. Da schwarz-weiße Streifen am häufigsten zu finden sind, lassen sie sich gut mit Blumenmustern kombinieren, die auch die Farbe Schwarz und/ oder Weiß enthalten.

Eine andere Möglichkeit wäre, die Kombination aus einem großen und einem kleinen Muster, wie große Paisleys mit kleinen Pünktchen. Das schafft eine interessante und harmonische Kombination.

Experimentieren Sie zu Beginn mit Accessoires wie Tüchern, gemusterten Schuhen oder mehrfarbigen großen Ketten.

 

 

Für Fortgeschrittene:

Für die Fortgeschrittenen-variante wird ein drittes Muster in derselben Farbfamilie hinzugefügt. Das ermöglicht Ihnen sich langsam an neue Musterkombinationen heranzutasten und Ihrem Muster-Mix-Stil zu erfinden.

Wählen Sie beispielsweise die Kombination aus Blumenprint, Streifen und grafischen Mustern in den Farben Blau und Rot, schaffen Sie mit minimalem Aufwand eine maximale Wirkung.

Eine weitere Möglichkeit wäre die Mischung aus schwarz-weißem Tweed mit zwei unterschiedlichen grafischen Mustern. Der klassische Stoff, den Coco Chanel schon in den zwanziger Jahren für sich entdeckt hat, verleiht Ihrem Outfit Eleganz. Besonders in den kalten Monaten sind winterliche Optiken wie Tweed, Glencheck und Hahnentrittmuster gute Stoffe zum Muster kombinieren.

Im Sommer funktionieren helle leichte Stoffe mit Blumen oder exotischen Prints.

 

Für Experten:

Als Experte können Sie sich trauen, auffällige Muster wie Animal – Retro- oder Blumenprints in Szene zu setzen.
Dabei sollten Sie von Anfang an ein „Keypiece“ bestimmen, das innerhalb Ihres Looks besonders im Vordergrund stehen soll. Wählen Sie zum Beispiel einen gelben Leo-Print-Mantel und runden das Outfit mit Streifen und Blumenprint in dunkelblau ab. Der Animal- Print kann nämlich schon mit wenig Aufwand Ihren Look für die Freizeit, das Büro oder zum Ausgehen interessant machen.

Eine andere Möglichkeit wäre, einen Blumenprint in den Fokus zu stellen und Tweed und grafische Muster in schwarz-weiß zu integrieren. So setzen Sie kleine Highlights, ohne das Outfit zu überladen.
Ein natürliches Make-Up und zarte Accessoires, wie kleine Ohrstecker runden den Look perfekt ab.

 

Für Wagemutige:

Sie schrecken vor keinem wilden Muster zurück und möchten Ihre Stilsicherheit beweisen?
Exotische Muster, geschwungene Linien und knallige Farben lassen Ihren Stil neu aufleben und verleihen Ihrer Persönlichkeit mehr Mut und Ausdruck. So läßt sich zum beispiel eine bunte grafische Bluse  wunderbar zu rotem Karomuster und gelbem Leo-Print kombinieren, wenn die Farben sich wiederholen.

 

Und wie bekommen Sie ein bißchen Ruhe in den Mustermix?

Verwenden Sie einfarbige Teile, um Muster zu trennen. Manchmal benötigen Muster, die nicht zusammenpassen, ein einfarbiges Teil, das sie trennt.

Am besten nehmen Sie eine Farbe, die zu beiden Mustern passt und in beiden Mustern vorkommt, anstatt die Muster direkt aufeinandertreffen zu lassen.

Dadurch ruht das Auge, anstatt zwischen den Mustern hin- und herzuspringen. Das geht zum Beispiel durch einen einfarbigen Gürtel oder ein schlichtes Shirt unter der Jacke.

 

Und die Männer?

Auch die Männer dürfen sich was trauen. Kombinieren Sie karierte Anzüge mit gemusterten Hemden oder  Krawatten zu gestreiften Einstecktüchern oder verschiedene Muster in ähnlicher Farbwelt. Wie das mit Einstecktüchern geht, erfahren Sie hier.

Weitere Inspiration von Designern gibt es hier:

Marni

Etro

StellaJean

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie Sie mit Accessoires Ihr Outfit aufwerten

Wie Sie sich mit passenden Farben in Szene setzen

 

Foto-Collage: @Stefanie Diller

 

 

 

 

 

Tags: