Schmuck kombinieren: So wird es stilsicher und modern

Schmuck kombinieren: So wird es stilsicher und modern

Wie kombiniert man Schmuck, was sieht toll aus und was passt nicht zusammen? Erfahren Sie, wie Sie Schmuck stylish kombinieren und was Ihnen steht.

Beim Schmuck ist wie bei Schuhen: Schmuck kann Ihrem Outfit einen regelrechten Kick geben, es mondän, bunt, lässig oder elegant wirken lassen. Je auffälliger Ihr Schmuck, desto eher wird der Look in eine Richtung gedreht. Aber auch zarter feiner Schmuck wertet viele Outfits auf.

Für auffälligen Schmuck gilt:

Er ist der Hingucker im Outfit und braucht eine Bühne. Daher sollte das drum herum ruhiger sein. Riesige Ohrringe in Kombinationen mit auffälligen Statement-Ketten funktionieren nicht, sie stehlen sich die Show. Das gleiche gilt für mehrere Ringe und eine auffällige große Uhr an einer Hand. Dann besser an einer Hand die Uhr und an der anderen Hand die Ringe tragen.

So kombinieren Sie zarten Schmuck:

Eine schlichte zarte Kette mit einem kleinen Anhänger veredelt jedes Oberteil und schenkt Ihnen den kleinen „Glanzpunkt“. Meistens sind solche Ketten 40cm lang und liegen in der Halskehle, je nachdem wie schmal oder breit ihr Körperbau ist. Sie passen zu Rund- und V-Ausschnitten gleichermaßen.

 

Schmuck von Missoma

So funktioniert Schmuck Layering:

Was immer interessant aussieht, sind mehrere unterschiedlich filigrane Ketten in Kombination zu kleinen Ohrringen. Diesen Schmucktrend nennt man Layering.
Das ist wie in der Mode mit dem Lagen-Look.
Die einzelnen Ketten sollten für den Start zart sein und verschiedene Längen haben. Besonders modern sind Modelle mit Anhängern wie Münzen, Buchstaben oder Symbolen. Kombinieren Sie mehrere Ketten mit Anhängern, achten Sie dabei auf die Oberflächen: Sie sollten entweder alle glänzend oder matt sein.

Die hohe Kunst besteht darin, unterschiedliche Kettengrößen zu mischen. Kombinieren Sie zum Beispiel eine feine Kette mit Anhänger mit einem grobgliedrigen Choker und einer Perlenkette. Die unterschiedlichen Größen sorgen dann für den lässigen Faktor. Hier gilt also, etwas wahlloser zu experimentieren, denn dadurch verhindern Sie, dass es zu perfekt durchgestylt aussieht.

Zu schlichten Basics wie einer weißen Bluse oder einem T-Shirt können Sie solche oder ähnliche Kombinationen von unterschiedlich langen Ketten in Gold, Silber oder Roségold kombinieren. Das peppt den Look gleich viel mehr auf.

 

Möchten Sie mehr solcher Anregungen?


Mit meinen 5 besten Stil-Tipps bekommen Sie viele Ideen und Sicherheit


Ja, mehr erfahren

 

Kann man Gold und Silberschmuck mischen?

„Gold und Silber trägt man nicht zusammen“ ist eine veraltete Schmuckregel, die längst überholt ist. Sie können verschiedene Materialien wunderbar mixen, wenn die Farbtöne harmonieren. Goldtöne zu Silber sollten also eher kühl sein und nicht zu orange-stichig.
Ich persönlich finde es schöner, wenn die Oberflächen harmonieren: Kombinieren Sie entweder glänzende Oberflächen zu glänzenden oder nur matte zu matten Schmuckstücken.

Diese Schmuckfarben passen zu Ihnen:

Es gilt wie bei den Farbtypen die grundsätzliche Unterscheidung in kühl und warm.
Silber ist kühl, Gold ist warm.

Zu einem kühlen Sommer- oder Wintertyp passt also Platin, Weissgold, kühle Diamanten, Strass oder Perlen. Schön dazu sind passende Steine in kühlen Farben wie Smaragd, Türkis, Aquamarin oder Rubine.
Aber das ist natürlich Geschmackssache, viele tragen Gelb- oder Rotgold grundsätzlich lieber als Weissgold, weil sie es schöner und edler finden. Zudem gibt mehr Angebote an Schmuck in warmen Goldtönen.

Zu warmen Farbtypen wie den Frühling und Herbst harmonieren am besten Gelb- und Rotgold sowie Kupfer und Messing. Auch Roségold oder orangestichige Korallen sehen toll aus.
Es gelten hierbei aber keine fixen Regeln. Ich trage als kühler Wintertyp auch Gelbgold, weil es zu warmen Farben wie einem schokobraunen Pullover oder Animalprints einfach harmonischer aussieht.

 

Inspiration gewünscht?

Auf meiner Pinterestwand finden Sie viele Ideen und Inspiration zur Schmuck Kombination

 

Diese Schmuckgröße passt zu Ihnen:

Hierzu liest man oft die typischen Empfehlungen: Zarter Schmuck für zarte Frauen und großer Schmuck für große kurvige Frauen.

Ich bin der Meinung, dass Schmuck einen viel wichtigeren Anteil hat: den persönlichen Stil. Extrovertierte, enthusiastische Frauen können „lauten“ Schmuck besser tragen. Wogegen Frauen, die zurückhaltend sind und sich nicht gerne in den Vordergrund stellen, dezentere Stücke bevorzugen. Das ist also eine Frage der Persönlichkeit und des Geschmacks.

Zudem kann Schmuck in klaren Formen, mit scharfen Kanten und Ecken für mehr Autorität sorgen, wenn das gewünscht ist. Weiche, lieblichere Designs suggerieren das Gegenteil: Ich bin zugänglich und ansprechbar.

Ein tolles Beispiel dazu ist die Französin Christine Lagarde, die sehr viel femininen runden Schmuck zu ihrer ansonsten sehr klassisch korrekten Businessgarderobe mixt.

 

So betonen Sie Ihre Individualität:

Das Schmuckstück, das der Freundin steht, kann an Ihnen ganz anders und unpassend aussehen. Jede Frau hat andere Vorzüge. Ein Wahnsinnsdekolleté? Zarte Handgelenke, hübsche Ohren oder ein tolles Schlüsselbein?

Nehmen Sie Ihre schönsten Seiten und betonen Sie diese. Betrachten Sie ihre Gesichtsform. Ein breites Gesicht können Sie durch lange, baumelnde tropfende Ohrringe optisch verlängern. Ein schmales Gesicht entsprechend mit kurzen voluminösen Ohrringen oder einer halsnahen Kette verbreitern. Schöne Hände betonen Sie mit mehreren verschiedenen Ringen.

Bei den Proportionen sollten Sie insgesamt darauf achten, dass der Schmuck in seinen Dimensionen zum Ihrem Körper passt. Das ist wie in der Mode: ein zu großer Hut, ein Pullover, in dem Sie versinken oder ein zu enger Rock tun nichts für Sie, sondern sehen unpassend aus.

Also keine schweren großen Ohrringe an nicht mehr taufrischen Ohrläppchen oder eine feine Kette, die in der Nackenfalte verschwindet.

 

Wie Sie Perlen tragen:

Bei Perlen gilt grundsätzlich: Vorsicht!
Sie sehen sehr leicht altmodisch aus, vor allem im Set. Kombinieren Sie keine Perlenohrstecker zum passenden Armband oder einer Kette. Modern wirken Perlen, wenn Sie sie mit einer schwarzen Lederjacke und Bikerboots samt Jeans kombinieren. Oder mit einer dicken Gliederkette mixen, oder auf einem verwaschenem Jeanshemd tragen. Auch auf einem Shirt mit weißen Pünktchen können mehrreihige Perlenketten augenzwinkernd aussehen.

Oder Sie wählen sogenannte Barockperlen, diese werden bis zu 3cm groß und sind unregelmäßig geformt. das macht sie sehr individuell und besonders. Der Perlenschmuck auf  den folgenden Fotos ist von einer dänischen Designerin.

Perlenschmuck: Contessa Berlin

 

Ringe:

Ringe sehen am besten aus, wenn Sie sie asymmetrisch an den Fingern tragen. Links zwei, rechts drei, links drei, rechts keinen und so weiter. An der einen Hand einen am Ringfinger, an der anderen Hand am Mittelfinger und oder dem kleinen Finger.

Sie können auch mehrere Ringe „stapeln“. Filigrane Ringe harmonieren perfekt mit auffälligeren, dickeren Modellen. Kombinieren Sie breitere Ringe mit eleganten Edelsteinen zu dünnen, feinen Ringen.

 

Funktioniert Modeschmuck?

Modeschmuck ist in jedem Fall eine gute Möglichkeit, um verschiedene Outfits hin zu etwas besonderem zu stylen. Mit Modeschmuck meine ich nicht Kettchen für € 5,99. Es gibt Modeschmuck für viele hundert Euro und auch sehr gute Schmuckstücke unter € 100,-

Wir haben es Coco Chanel zu verdanken, dass wir überhaupt Modeschmuck tragen. Wussten Sie das? Sie entwarf in den 20er Jahren unechte Schmuckstücke, die zu Ihren Kollektionen passten. Heute gibt es vom ehemaligen Chanel Designer Karl Lagerfeld interessanten Modeschmuck bei Zalando.

Bei Modeschmuck wird oft günstigeres, aber immer noch gutes Sterling-Silber plus Legierung verwendet, der Klassiker unter den Modeschmuck-Materialien. Auch Kupfer und Messing werden genutzt, hierbei rate ich Ihnen jedoch vorsichtig zu sein, denn Messing enthält Nickel, auf das viele Menschen allergisch reagieren. Außerdem färbt Kupfer gerne auf der Haut ab.

Achten Sie bei Modeschmuck auch auf eine edle Optik. Diese zeichnet sich dadurch aus, dass das Metall nicht zu auffällig glänzt, sondern leicht matt gehalten ist.

 

Mein Tipp zu Modeschmuck:

Testen Sie den Verschluss, daran wird manchmal gespart. Lässt er sich gut öffnen und schließen? Wenn Sie lange etwas an ihren Stücken haben wollen, sollte der Verschluss gut funktionieren.

Wenn Sie grüne Finger nach dem Tragen von Ringen bekommen, bepinseln Sie sie auf der Innenseite mit etwas klarem Nagellack. Dauert nur 2 Minuten!

 

Buchempfehlung:

 

“ Wir lieben Schmuck“ ist eine großartige geballte Ladung Schmuckwissen. Mira Wiesinger gibt Modetipps sowie Kombinier- und Styling-Ideen. Sie beantwortet in diesem aufwendig gestalteten Buch alle Fragen zu Schmuck: Was passt zusammen, was nicht? Welcher Schmuck steht mir und welchen Schmuck trage ich wann? Was mache ich aus geerbtem Schmuck und was sind die verborgenen Botschaften bei bestimmten Schmuckstücken und in der Art und Weise wie man sie trägt?  Für all dijenigen, die tiefer einsteigen und ein wunderschönes Werk mit vielen Fotos und Inspiration füs Leben möchten. Callwey Verlag € 39,95

Das könnte Sie auch interessieren:

Wie der richtige Duft Ihren Stil unterstreicht

Wie Sie mit dem richtigen Lippenstift Ihr Outfit upgraden

 

 

 

Fotos:

Titelbild: pexels-carol-wd

Bild mit 3 Ketten: Missoma

Bilder mit Perlenschmuck: Contessa Berlin

Dieser Blog enthält Links zu Schmuckanbietern, die ich persönlich ausgewählt habe, dafür aber keinen Umsatz erhalte.

 



Ihnen fehlen Klarheit und Ideen für Ihr gutes Aussehen?

Alle 3 Wochen kostenlose Tipps und Inspirationen bekommen. Für Ihr souveränes Auftreten im Job und Privat!

Newsletter Frauen
Newsletter Männer

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.