Wie der richtige Duft Ihren Stil unterstreicht.

14 Aug Wie der richtige Duft Ihren Stil unterstreicht.

Gehört ein guter Duft zur persönlichen Note?

 

Ja, denn gutes Aussehen hat auch eine olfaktorische Komponente. Unser Geruch entscheidet maßgeblich darüber, ob wir jemanden attraktiv und gutaussehend finden oder nicht.

Parfüm kann sehr aufdringlich oder unangenehm sein. Mir fallen da zum Beispiel die Frühstücksräume in Business-Hotels ein, wo Managergruppen zum Buffet schwärmen. Lange bevor sie ihren Sitzplatz erreichen, zieht jeder einzelne eine andere Duftwolke hinter sich her, die mir die Freude an meinem Obstsalat nimmt. Warum nur so viel Parfüm, das an Reinigungsmittel erinnert und warum riechen alle so ähnlich?

 

„Der Duft muss die besten Augenblicke des Lebens wieder wachrufen“, sagte einst Karl Lagerfeld.

Recht hat er. Düfte sind wie ein Lebenselixier. Gibt es doch Kompositionen, die an Kindheit, die große Liebe oder den einen unvergesslichen Abend am Meer erinnern.

Doch wenn wir ein Parfüm kaufen, werden wir von der riesigen Auswahl erschlagen, die in den endlosen Regalen der Parfümerie steht. Dann kaufen wir uns einen Duft, den wir seit 10 Jahren kennen, der gerade beworben wird oder im Angebot ist.

Das richtige Parfüm kann viel mehr als ein Duft sein.

Ist der Duft nämlich stimmig mit Ihrer Person und dem Anlass angemessen, schwingt er unauffällig mit und vermittelt subtile Botschaften. Dann teilen sich Eigenschaften wie Eleganz oder die Fähigkeit zur leichten, fließenden Kommunikation mit. Bildlich gesprochen bedeutet das:

Ein süßer pudriger Duft vermittelt etwas sehr Zartes und Weibliches, er unterstützt die Wahrnehmung einer sehr femininen weichen Frau.

Eine Duftnote von Mandarine, Tabak und Zedernholz wirkt dagegen frischer und spannungsgeladener.
Welcher Duft der Richtige für Sie ist, können sie entdecken, in dem sie Adjektive finden, die zu Ihrer Persönlichkeit und ihrem Stil passen. Sind sie z.B. sportlich, klar, natürlich oder extrovertiert?

Notieren Sie sich einige dieser Begriffe auf einer Liste und zeigen Sie diese einer guten Fachverkäuferin. Sie wird Ihnen darauf hin Vorschläge machen. Oder Sie gehen in eine große Parfümabteilung und lassen sich von den Verpackungen und Flacons inspirieren.

Ist ein Parfüm so „gekleidet“, wie Sie Ihren Stil formulieren, besteht durchaus die Chance, dass Ihnen auch der Duft gefällt. Das ist sozusagen eine duftige Stilberatung!

 

Ihre Haut und die individuelle Entwicklung des Parfüms: Wie sich ein Duft bei Ihnen entfaltet, hängt nicht nur mit seiner Komposition, sondern auch der Hautbeschaffenheit, der Temperatur und der Duftkonzentration zusammen. Ein Eau de Toilette verfügt über eine so genannte Duftpyramide aus Kopf- und Herznoten, nicht aber über die Basisnote eines Eau de Parfums, das länger haftet und weiter strahlt. Das ist wichtig zu wissen, denn auf einer eher fettigen Haut und bei höheren Temperaturen entwickeln sich Düfte ohnehin stärker.

Raffiniert im besten Sinne wirkt das Ganze aber nur im persönlich-nahen Kontakt.
Und das bedeutet, Ihren Duft sollte man nur auf Distanz einer Armlänge wahrnehmen.

Eine ganze Menge mehr dürfen Sie sich schon wert sein, daher gibt es für Ihren Duftverbrauch und die verwendete Menge diese 6 Tipps:

 

1.    Tragen Sie Ihren Duft tagsüber nicht auf exponierten Stellen wie Haaren oder offenen Hautpartien auf, sondern dezent auf den klassischen Stellen: Im Dekolleté unter der Kleidung, hinter dem Ohr, unter dem Haaransatz im Nacken oder auch an Armbeuge und Handgelenk. Dadurch verbrauchen Sie weniger und laufen kaum Gefahr, aufdringlich zu duften.

2.    Bleiben Sie bei der gleichen Menge an Sprühstößen, auch wenn Sie den Duft selbst nicht mehr riechen können.

3.    Im Sommer bei hohen Temperaturen entfalten sich Düfte stärker, darum wählen Sie besser einen leichteren Duft oder reduzieren die gewohnte Menge.

4.    In der dunklen Jahreszeit tragen Sie morgens einen munter machenden sommerlichen Duft auf und können dafür abends schwerere Düfte nachlegen.

5.    Ihr Parfum sollte nur innerhalb einer Armlänge wahrnehmbar sein.

6.    Nehmen Sie sich Zeit für die Auswahl und nehmen Sie wirklich qualifizierte Beratung in Anspruch.

Denn für einen Mainstream-Duft ist ihr Image einfach zu schade!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

stil-tipps für Frauen

Tipps für eine gute Ausstrahlung

 

 

 



Ihnen fehlen Klarheit und Ideen für Ihr gutes Aussehen?

Alle 3 Wochen kostenlose Tipps und Inspirationen bekommen. Für Ihr souveränes Auftreten im Job und Privat!

Newsletter Frauen
Newsletter Männer

Sie haben sich erfolgreich angemeldet.